KASSANDRA TATÜTA

Die Lebenswege der Helden...

KASSANDRA TATÜTA

Beitragvon Tati » Fr 23. Mär 2007, 23:10

Kasandra ist eine hochgewachsene, muskuloese und attraktive blonde Frau. Strahlend blaue Augen durchbohren ihr Gegenueber, doch geht sie mit anderen stets respektvoll und hoeflich um. Sie ist Amazone und sie sieht sich als Vertreterin ihres Volkes ausserhalb ihrer Heimat.

Als Vertreterin hat sie die Pflicht, ihr Amazonenvolk ins rechte Licht zu setzen. Was nicht bedeutet, dass sie wie ein Engel durch die Landschaft schwebt. Sie geht keiner Herausforderung aus dem Weg, so sie nicht an praktischen Selbstmord grenzt - und verteidigt doch Freunde und Anvertraute mit ihrem Leben. Ehre ist fuer sie nicht nur ein Wort, sie lebt es.

Ehre bedeutet auch, einen Barbaren, der sie herausfordert, unter den Tisch zu saufen. Im Armdruecken die Kraft ihres Volkes zu zeigen. Gut aussehende Wachen mit Blumen zu bezirzen und sich einen oder zwei Abende in ihren Armen in der Fremde wohlzufuehlen. Gut, das letzte hat nicht wirklich was mit Ehre zu tun, aber sie will auch dort einen guten Ruf festigen. Worin er auch immer bestehen mag.

Wer mit ihr ein Mahl teilt, geniesst ihre Gastfreundlichkeit. Das gleiche erwartet sie auch von anderen Fremden, an deren Feuern sie sich aufhaelt.

In Staedten ist ihr leicht unwohl, sie ist Steppenamazone, die Weite ist ihr Zuhause. Sie traegt immer eine Halskette an der einige tierische Zaehne baumeln. Einige der Zaehne sehen wirklich gefaehrlich aus. Sie legt Wert auf eine ordentliche gepflegte Kleidung. Das Kettenhemd blitzt immer frischgeoelt, ihr Pferd Onkel ist ein Prachtpferd, mit glaenzendem weissen Fell mit schwarzen kleinen Sprenkeln.

Sie hat nicht viele Narben fuer eine Kriegerin. Spricht man sie darauf an, druckst sie ein wenig rum. Vielleicht, wenn sie gute Laune hat, erzaehlt sie, dass ein wundersames Wasser jegliche Wunden und Narben verschwinden liessen. Sie sieht nicht ganz gluecklich dabei aus. Jede einzelne Narbe ist ein Kerbe aus Kaempfen, die jede Amazone mit Stolz traegt. Anderseits kan man sagen, dass nur ein schlechter Kaempfer Narben traegt. Sie wuerde stolz erwidern, dass aber einer, der gar nicht kaempft auch keine traegt.

Eine Goettin gab ihr Kiemen, so dass Wasser sie nicht ertraenken vermag. Wenn sie nun mit ihren kompleten Sachen ins Wasser faellt, derer sie viele hat, geht sie einfach auf dem Grund weiter.

Ihre Sachen besehen aus moeglichst vielen Sachen, wie Schwertern, Zweihaender, noch mehr Schwertern und vielleicht noch ein Dolch. Ihr Zweihaender ist aus dunklem Metall und haelt Daemonen ab, so sie ihn magisch einsetzt. SIe hat jede Menge Platin bei sich. Es hat sich irgendwie angesammelt. Es ist ihr nicht wichtig Geld zu haben. Sie nimmt es zwar, gibt es aber kaum aus. Ausser sie verliert mal wieder eine Waffe, was haeufiger mal vorkommt - und muss deswegen Nachschub kaufen. Daneben hat sie jede Menge Schmuck an. An ihren Fingern kann man ca 4 Ringe erkennen, wovon der eine oder andre magisch erscheint. Ein magisches Amulett blitzt auch hin und wieder an ihrem Hals unter der Zahnkette hervor.

Ihr Gemuet ist eher zurueckhaltend, doch auch in zotiger Umgebung kommt sie glaenzend zurecht. Arrogante Maenner ignoriert sie meist, solange sie sie nicht direkt beleidigen. Passiert dies, gibt es zwei Moeglichkeiten: Ihr Gegenueber ist ein Vollidiot, der nur ihr Schwert mit unnuetzem Blut besudeln wird, oder ein agressiver Angeber, der nicht locker laesst und eine Lektion verdient.

Kochen kann sie gar nicht - wofuer gibt es Maenner?!? Ihre Leidenschaft ist der Kampf, der Kampf und falls noch nicht erwaehnt, der Kampf.
Man lernt nie. Aus.
Benutzeravatar
Tati
 
Beiträge: 896
Registriert: Mo 14. Jul 2003, 16:55

Zurück zu Ruhmeshalle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast