Tagebuch der Lo Lala

Die Lebenswege der Helden...

Beitragvon Tati » Mi 9. Mai 2007, 20:35

Der Drache ist tot....

Nach bestimmt ueber einer Woche endlosen Fangenspiels. Aber ich beginne lieber von vorne.

Wir wurden von dem Drachen belagert, bis Hagen mal wieder die Geduld verlor und den Drachen herausforderte. Der ging darauf auch ein, nur schickte er zuerst ein paar Golems los, dass einen Feuerball udn zum Schluss attackierte er uns mit lebendem Wasser... und mit Winden macht er auch noch extreme Sachen. Im Wasser ertank die Statthalterin. ALs neuen Stadthalter ernannte daraufhin Hagen Snaga. Der erste Orkische Buergermeister in Osterglimm, will ich mal wetten.

Naja, jedenfalls war der Drache erst mal vertrieben, nachdem ihm Hagen eine Schuppe rausgeprokelt hatte. Immerhin erst mal wieder Ruhe. Der Haendler, Schusai, konnte er Sachen entzaubern, so hat er ein Versteck der Magierin gefunden, in dem ein Alchimierlabor verborgen war - in ihrem Magierturm. Und dann kamen noch Spaeher an - Snaga hat die wohl ausgeschickt, die Umgebung im Auge zu halten.

Der Turm war nur zu erkennen wenn man fast mit der Nase an die Stahlmauern gestossen ist. Wir schafften es in den TUrm zu gelangen... Natuerlich wars nicht ganz so einfach. Also ich habe Pandiridat um Hilfe gebeten waehrend ich die Tuer beruerht hatte und dann flog mir die Tuer um die Ohren. Mir is aber nix passiert. Pandi sei dank.

Drinnen sah man gegen Abend so Bilder an der Wand, von einem Vulkan, einen Wald, und so. Das stellte wohl die 4 Elemente dar. Man konnte die Bilder sogar betreten, aber in den Vulkan wollten wir dann doch nicht.

Da die Tuer ploetzlich wieder den Turm verschloss wussren wir nicht wie wir wieder rauskommen, und da haben wir dann uns auf die Bilder konzetriert. Dann weiss ich nicht mehr.

Ich wachte draussen wieder auf. Wir ritten wieder zurueck. Schusai der Haendler brachte mir dort bei wie ich Elemtarlinien erkennen konnte und ich erkannte Linien, die das ganze Land duchwoben und an 4 Punkten rund um die Stadt kleine Zentren gebildet hatten. Wir klapperten alle ab.
Der Gegenpol zum einen Turm war noch ein Turm, in den wir aber nicht gelangen konnten. Auf den Tuerne der Tuerme waren Spruche graviert die kaum zu lesen waren, aber Mezzo hat sie doch entziffern koennen, als Neph half die auf Papier zu bannen. Das war was mit Sternen und Schluessel und Waffe.

Jedenfalls fanden wir noch mystische Landschaften, wie ein ploetzlich existierender Wulkan, ein Wald, ein Huegel und einen Fluss. Wir schlossen daraus dass wir das benutzen sollen um eine Waffe zu schmieden, die gegen den Drachen hilft. Neph machte sich an die Arbeit.

Aber das war gar keine Waffe, die gegen Drachen half. Nene... in dem einen Turm wo wir anfangs nicht reinkamen, war das sozusagen ein Schluessel. Es erschien eine Treppe und oben war ein SPiegel der die zukunft zeigte. Hagen vergiftet seinen Koenig (der ist fast ausgetickt vor Wut vor solchen Luegen), und ich stand als altes Muetterchen im Wald. Die andren haben nicht viel erzaehlt, was sie sahen.

Hagen zertruemmerte jedenfalls in seiner Wut der Spiegel. Ichs teckte schnell 3 Scherben ein. Vielleicht ist sowas noch wichtig.

Schusai gab uns den Tip, dass wir vielleicht eine drachentoetende Waffe gebrauchen koennten. Da gaebs son Zwergen, der kann ganz gut schmieden. Also zog ein Trupp aus um den Zwergen zu suchen. Mit dem zusammen kamen sie auch wieder zurueck. Der Speer war zerbrochen udn Kassandra sah etwas grimmig aus. Auf dem Wagen lag auch ein dickes Krokodil, tot. Neph hats gleich gekocht.

Der zwerg meitne dass der ordentlich amgische Dinge braucht und eine vernueftige Esse. Das hat Hagen aber nur in seiner Heimburg. Also sind wir (Kassandra, Mezzo, Zwerg, kleiner Elf) wieder zurueck dorthin, wo der Zwerg sich einschloss waehrend Nephontius den die ganze Zeit belauert von einem Versteck aus.

UEber Nacht fingen an Orks die Stadt zu belagern.
Man lernt nie. Aus.
Benutzeravatar
Tati
 
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Jul 2003, 16:55

Beitragvon Tati » Do 31. Mai 2007, 00:44

Draussen waren dann Hagen udnich, drinnen Mezzo, Neph, der Zwerg und Kassandra.

Snaga machte sich zum Anfuehrer, ich erbte einen Troll... zu schnell? Okay, vorher mussten ein paar Orks sterben. Aber der Freund des Troll ueberlebte. Ich habe mit dafuer gesorgt. Zum Glueck.

Jetzt habe ich einen Troll, nennt sich Toll. Einfallsreich. Jednefalls waere Snaga wieder fast abgenipperlt, als er sich mit einem anderen Beserker angelegt hat, der die Ork haufenweise umgenietet hatte.

Jedenfalls am Ende waren die Orks abgezogen und Snaga wieder bei uns.
Der Speer geschmiedet. Doch am naecshten Tag war die Tuer zur Schmiede offen - der Zwerg hatte die Schmiede immer gut verschlossen gehalten, und der Speer war ein Schwert. Hagen war sauer. Schusai hat den Speer zu einem Breitschwert umgearbeitet. Ich mag den Kerl, der ist irgendwie ulkig. Jedenfalls wollte er das jetzt erst mal nicht mehr.

Wie ging das dann noch mal weiter. Ich glaube, der Drache griff wieder an. Wir konnten ihm - er war diesmal in menschlicher Gestalt und von vielen Orks vor der Stadt umgeben - kein Haerchen kruemmen. Aber die Orks taten uns auch nix. Ich weiss nicht mehr wie wir da raus kamen. Jedenfalls sprach irgendwann das Land zu Hagen, weil es helfen wollte.

Als Hagen uns das sagte starrten wir ihn alle an wie einen Geisteskranken. Oder war das Land vor der zweiten Belagerung. Ich weiss es nicht mehr. jedenfalls sind wir los und haben dann so questen geloest, bzw nicht geloest. Da wollte so ein Baum, dass wir einen andren faellen. Also das Land sprach durch den Baum. Ich habe mich an den Baum geschmiegt, er wirkte so muetterlich auf mich. Toller Baum. Auch wenn er nicht mit mir sprach. Schade.

Jedenfalls sidn wir los und saegten den andren Baum nicht um, wurden dann aber weitergeleitet zu einem Dorf, wo wir helfen sollten. Vor dem Dorf habe ich einen Wolf vor eienr Falle befreit und im Dorf haben wir denen geholfen, die letzten Orks in die Flucht zu schlagen die da nach raeubernd durch die Lande zogen. Zudem erteilte denen Hagen das Jagdrecht. Und gab denen meien Baerenfalle die ich mit ins Dorf schleppte, fuer Naegel und so.

Dann sind wir wieder gen Heimat aber trafen auf zwei Tuerme von zwei verfeindeten Bruedern, die beide Zauberer waren und meinten jeweils besser als der andre zu sein. Verstanden? Egal. Wir sollten jedem helfen den andren zu vernichten,. Der eine hatte es mit Daemonen der andre mit Nekromantie. Ratet mal wem wir geholfen haben? Wir uebrredeten beide auch mal persoenlioch gegeneinander zu kaempfen. Also trafen sie sich draussen mit ihren Helfern. Und dann gings los und Hagen drehte durch bei so vielen Skeletten. Dannist DOelz zwischendurch in den Nekromanten Turm geflitzt und hat dort was gemacht. Dann hat er dem Zauberer mit den SKeletten die Hals durchgeschnitte. Glaube ich - ging alles zu schnell. Dann gabs Belohnungen von dem UEberlebenden. Hagen nahm nix, silk konnte ploetzlich lesen, jarreck hate ne ruestung, snaga ne liebesdienerin - wie sich spaeter raustellte undich. Naja, ich habe mir Schoenheit gewuenscht. Mal ein bisserl was her machen und so. Passierte aber nix. Dann sind wir wieder zurueck.

Ich glaueb dann kan die zweite Belagerung, weil Hagen danach total komisch wurde. Der hat sich eingesperrt und Kassandra hat sich dann alleine dem Drachen gestellt. Und das war wirklich gruselig. Die rief zum Drachen: Ey, komm her, stell dich. Und der kam tatsaechlich und dann verwandetle sich Kassandra selber in einen Drachen. KRasse Sache. Der Drache floh, also Blauauge, nicht kassandra. Kassi wollte hinterher hat aber wieder die menschliche Gestalt angenommen udn FLiegen is damit nicht so.

Wir alle zu Hagen am naechsten Tag, doch der hatte die grosse komplette Depression: Koenig falsch, Drache unbesiegbar. Alles Mist. Neph paeppelte ihn ein bisserl magisch auf, glaueb ich jedenfalls, oder wars der Tee von Silk? Jedenfalls ging es ploetzlich doch wieder. ALso so ein Hagen auf dem Stuhl in seinem Arbeitszimemr sitzend, Drachen am Schnitzen und einen anch dem anderen zertruemmernd.. ich meine das ist doch kurz vor dem Durchdrehen.

Jedenfalls letzter Kampf und wir gingen mal wieder raus. Kassandra dehnte sich wieder aus und es war ein Kampf der Giganten. Hagen dazwischen da aus wie eine glaenzende Laus. Kassandra schug nach dem aber Hagen kam nicht ran. Da hatse sich einfach auf Baluauge geworfenudn den Damit zu Boden gedrueckt. Waehrenddessen bohrte sich der Schwanz vonBlauauge in ihren Ruecken. SIe liess aber nicht locker und Hagen konnte sich naehern und versenkte das Schwert iM Drachen bis seine Haende auf Fleisch stiessen. Der Drache starb. Snaga pruegelte auch irgendwo auf den Drachen ein und badete sich dann in Blut. Er trank es sogar. Ich habe mal probiert. EKELHAFT! Der Drache wurde ganz heiss und auch Snaga schnallte es, dass man sich in sicherheit bringen sollte. Dann verbrannte der Drache und es blieb nichts uebrig ausser einem sehr heissem Schwert, dass Neph an sich nahm. Konnte ja auch kein andrer anfassen. Hagen brachte die bewusstlose udn wieder in Menschengestalt verwandelte Kassandra weg. Wohl zum Tempel. Wir andren versuchten die Familie zu retten die im Haus wohnte in die die Drachen im Kampf geknallt sind.

Achja, ich hatte da noch so ein Erlebnis. Also in den Scherben war ich ploetzlich WUNDERSCHOEN. Ich wollte dann mal den Pandiridat Tempel besuchen und kaumw ar ich ueebr die Schwelle ueberkam mich grosse UEbelkeit und Schmerzen. Oh mann, das war der Pferdefuss an der Schoenheit. Ich habe mich mit aller Willenskraft in den Tempel geschleppt und habe sdort Pandiridat gebeten mich zu heilen. Ich weiss nich viel von der Zeit ich bin dauernd in Ohnmacht gefallen. Als ich wieder zu mir kam war ich wieder in der Burg, Ich bin dann wieder los zur Pandirdat Kultstaette. Und wieder ohnmaechtg geworden. Aber dann war ich geheilt. Wieder haesslich, aber geheilt. Ich fuehlte mich beschissen. Wahrscheinlich so in etwa wie Hagen, der Tag und Nacht am Bett der fiebernden Kassandra verbrachte. Es war nicht wirklich eine glueckliche Zeit fuer mich.

Am Ende ging es Kassandra wieder besser und hagen war total erleichtert. Der is verliebt, wenn ihr mich fragt. Okay, er hats auch zugegeben. Im Zimmer als er Drachen zertruemmerte. Da erwaehnte er, dass Kassandra ihm zuviel bedeute, als dass er sie am Altar des Drachen opfern wollte. Ich glaube, sie hat das nicht ernst genommen. Sie kennt Hagen halt noch nicht so gut.

Boah bin ich muede. Schreibe morgen weiter. Sind in Glimmerbo. Beim Lehrmeister von Silk. Silk, hmmm... Ach das schreibe ich morgen weiter. Da gabs noch so einen Vorfall in der Stadt von Hagen. Aber Hagen war ja etwas auf Kassandra fixiert udn wir wollten ihn nich beunruhigen.
Man lernt nie. Aus.
Benutzeravatar
Tati
 
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Jul 2003, 16:55

Beitragvon Tati » Do 4. Okt 2007, 12:23

***
Man lernt nie. Aus.
Benutzeravatar
Tati
 
Beiträge: 911
Registriert: Mo 14. Jul 2003, 16:55

Vorherige

Zurück zu Ruhmeshalle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron